Neukölln

Fahndung nach Kiosk-Räuber - Verdächtiger identifiziert

Am Dienstag meldete die Berliner Polizei, dass der Verdächtige identifiziert werden konnte.

Am Dienstag meldete die Berliner Polizei, dass der Verdächtige identifiziert werden konnte.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Der Unbekannte soll in einem Kiosk im S-Bahnhof Neukölln Alkohol geklaut und dabei eine Frau verletzt haben.

Berlin. Die Berliner Polizei fahndet nach einem Kiosk-Räuber. Am Montagvormittag veröffentlichten die Ermittler Fotos, die den Mann zeigen. Der bislang Unbekannte soll bereits am 4. Juli 2021 gegen 18 Uhr in einem Kiosk im S-Bahnhof Neukölln mehrere alkoholische Getränke aus einem Kühlschrank genommen und in seinem Rucksack verstaut haben.

Als er sich ohne zu bezahlen aus dem Staub machen wollte, versuchte die 54 Jahre alte Angestellte des Ladens ihn zu stellen und den Rucksack festzuhalten. Dem Unbekannten gelang es jedoch, den Rucksack wegzureißen, wodurch die Frau leichte Verletzungen an den Armen und Händen erlitt. Anschließend flüchtete der Mann mit seiner Beute.

Am Dienstag meldete die Berliner Polizei, dass der Verdächtige identifiziert werden konnte. Die Ermittlungen würden andauern.

Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?
Wann wird eigentlich öffentlich gefahndet?
( BM )