Kriminalität

Mord in Wedding: Zwei tatverdächtige Brüder in Haft

| Lesedauer: 2 Minuten
Vor diesem Geschäft wurde der Mann erschossen.

Vor diesem Geschäft wurde der Mann erschossen.

Foto: Polizei Berlin

Ende August wurde ein 46-Jähriger auf der Reinickendorfer Straße in Wedding erschossen. Nun sitzen zwei tatverdächtige Brüder in Haft.

Berlin. Sechs Wochen nachdem ein 46-Jähriger auf der Reinickendorfer Straße in Wedding (Mitte) erschossen wurde, ist der Mord an dem Mann offensichtlich aufgeklärt. Die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft vermeldeten am Montagnachmittag, dass zwei Brüder gefasst wurden. Sie sind dringend verdächtig, die Tat am Abend des 27. August begangen zu haben.

Der ältere der Brüder ist demnach 57 Jahre alt und wurde bereits am Morgen des 29. September an seiner Wohnanschrift in Spandau festgenommen. Sein acht Jahre jüngerer Bruder habe sich am Montagmorgen gegen vier Uhr auf einem Polizeiabschnitt in der Berliner Innenstadt gestellt. Beide wurden per Haftbefehl gesucht und befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Mord auf Reinickendorfer Straße: Opfer von vier Kugeln getroffen

Der 46 Jahre alte Tunesier wurde am Abend des 27. August gegen 19.30 Uhr vor einem Backshop erschossen, in dem er Stammgast war. Vier Kugeln trafen den Mann unter anderem in Hals und Brust. Er starb noch am Tatort. Die Schützen flohen in einem weißen Wagen, der später auf der Hochstraße in Gesundbrunnen gefunden wurde. Zu den Hintergründen äußerten sich Polizei und Staatsanwaltschaft auch am Montag nach der Festnahme des zweiten mutmaßlichen Täters nicht.

Am späten Abend des 2. Oktober starb nur wenige Hundert Meter entfernt ein 42-Jähriger auf ähnliche Weise. Der Mann wurde vor einer Shisha-Bar an der Schulstraße erschossen – unweit der Kreuzung zur Reinickendorfer Straße. Die Fahndungen nach dem Täter dauern an. Ein Zusammenhang zwischen beiden Fällen besteht laut Staatsanwaltschaft nach Erkenntnissen der Ermittler nicht. Zuletzt gab es immer wieder Schießereien in Berlin – jüngst auf dem Tempelhofer Damm.