Kriminalität

20-Jähriger besprüht Polizeiwagen und verletzt Beamten

dpa

Ein 20-Jähriger hat in Berlin-Mariendorf einen Funkwagen der Polizei mit roter Farbe besprüht und bei der Festnahme einen Beamten leicht verletzt. Wie die Polizei mitteilte, konnten die Beamten den Mann bei seiner Tätigkeit am Samstagmorgen in der Freibergstraße von einem Wohnhaus aus beobachten, wo sie gerade einen Einsatz beendet hatten. Der 20-Jährige widersetzte sich der Festnahme so heftig, dass er den Beamten, der ihm Handschellen anlegen wollte, leicht an der Hand verletzte. Dieser konnte seinen Dienst jedoch fortsetzten. Der Einsatzwagen hingegen wurde zunächst aus dem Verkehr gezogen, weil sich die aufgesprühten Schriftzüge nicht so schnell wieder entfernen ließen.

( dpa )