Brände

Autos brennen in Köpenick und Spandau

Das Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Das Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzfahrzeug der Feuerwehr.

Foto: dpa

Berlin. In Berlin haben wieder Autos gebrannt. Menschen wurden nicht verletzt, wie die Berliner Feuerwehr mitteilte. Demnach brannte am Dienstagmorgen zunächst ein Auto in der Ottomar-Geschke-Straße in Berlin-Köpenick. Etwa zur gleichen Zeit stand auch ein Kleintransporter in der Nonnendammallee in Berlin-Spandau in Flammen. In der Hauptstadt kommt es seit Monaten immer wieder zu Autobränden. In vielen der Fälle geht die Polizei von Brandstiftung aus.

( dpa )