Oberhavel

Waldbrand in Bötzow: Feuerwehr hat Situation unter Kontrolle

Ein Fahrzeug der Feuerwehr Oberhavel fährt auf dem sandigen Weg durch den Wald und zieht eine Staubfahne hinter sich her. Auf einer Fläche von etwa acht Hektar nordwestlich von Berlin hatte es gebrannt.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr Oberhavel fährt auf dem sandigen Weg durch den Wald und zieht eine Staubfahne hinter sich her. Auf einer Fläche von etwa acht Hektar nordwestlich von Berlin hatte es gebrannt.

Foto: dpa

Im Landkreis Oberhavel hat ein Waldstück bei Bötzow tagelang gebrannt. Es war der erste große Waldbrand in Brandenburg in diesem Jahr.

Bötzow . Die Feuerwehr hat die Maßnahmen zur Löschung des ersten großen Waldbrands des Jahres in Brandenburg in Bötzow (Landkreis Oberhavel) runtergefahren. Die Glutnester werden regelmäßig kontrolliert und seit Montagabend sind nur noch sechs Einsatzkräfte vor Ort, die das Brandgebiet mit zwei Tanklöschfahrzeugen umkreisen und bewässern, wie ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstagmorgen mitteilte. Die Bewässerung des Randes führt die Feuerwehr demnach solange fort, bis es das nächste Mal regnet.

Das Feuer war am Freitag auf einer Fläche von etwa acht Hektar nordwestlich von Berlin ausgebrochen. Nachdem der Waldbrand bereits am Wochenende unter Kontrolle war, flogen zwei Hubschrauber der Bundespolizei am Montag über den Brandort und ließen alle fünf Minuten etwa 4000 Liter Wasser über der Fläche ab.

Mehr zum Thema Waldbrandgefahr:

( dpa )