Fotofahndung

Schüsse aus Schreckschusspistole: Polizei sucht Verdächtigen

Der Mann soll nach einem Streit mit einer Schreckschusswaffe auf einen anderen Mann geschossen haben.

Der Mann soll nach einem Streit mit einer Schreckschusswaffe auf einen anderen Mann geschossen haben.

Foto: Polizei

Der Mann soll am Ostbahnhof nach einem Streit mit einer Schreckschusswaffe auf einen anderen Mann geschossen haben.

Berlin. Mit der Veröffentlichung von Bildern eines Tatverdächtigen aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin um Mithilfe. Der gesuchte Mann ist dringend verdächtigt, am 31. Mai 2020, gegen 23.10 Uhr, am Ostbahnhof mit einer Schreckschusswaffe auf einen 18-Jährigen in der Erich-Steinfurth-Straße in Friedrichshain mehrfach geschossen zu haben. Zuvor soll es zwischen den jungen Männern zu Streitigkeiten gekommen sein.

Beschreibung des Tatverdächtigen

  • schlanke Figur
  • hellblaue Jeanshose mit modischen Löchern
  • dunkelgrüner Anorak mit Kapuze
  • schwarzes Basecap mit dem Frontlogo „NY“
  • trug eine Umhängetasche der Marke „Gucci“
  • OP-Maske

Die Kriminalpolizei der Direktion 5 (City) fragt

  • Wer kann Angaben zu dem Gesuchten und/oder zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer wurde Zeuge der Auseinandersetzung und kann sachdienliche Hinweise zur Tat geben?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 (City) in der Perleberger Str. 61a, 10559 Berlin unter der Telefonnummer (030) 4664-574116 und -574110 entgegen oder auch jede andere Polizeidienststelle.

Kriminalität 2020 in Berlin - die Statistik im Detail

( BM )