Fahndung

Hitlergruß in der U-Bahn - Täter stellen sich

Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz.

Ein Fahrzeug der Polizei ist mit Blaulicht im Einsatz.

Foto: dpa

Mit Fotos hatte die Polizei nach vier Männern gesucht, die in einer U-Bahn in Kaulsdorf den verbotenen Hitlergruß gezeigt haben.

Berlin. Nachdem die Berliner Polizei mit Fotos nach vier jungen Männern gesucht hat, haben sie sich gestellt. Sie sollen in einer U-Bahn den verbotenen Hitlergruß der Nationalsozialisten gezeigt haben.

Die Tat ereignete sich vor fast eineinhalb Jahren, am 21. Oktober 2019, im Stadtteil Kaulsdorf (Marzahn-Hellersdorf), wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Männer stiegen demnach nachts in die U 5 und hoben den rechten Arm zu dem Nazi-Gruß. Beim Aussteigen zerstörte einer von ihnen eine Scheibe des U-Bahnwagens mit einem Fußtritt.

Die Bilder aus den Überwachungskameras zeigen die jungen Männer mit deutlich erkennbaren Gesichtern. Die Ermittlungen dauern nach Angaben der Polizei an.

( BM )