Zeugenaufruf

Mercedes-Fahrer flüchtet vor Polizei – Zeugen gesucht

Foto: Polizei Berlin

Der 31 Jahre alte Mann raste vor einer Polizeikontrolle davon und gefährdete mehrere Menschen. Wer kann Angaben machen?

Berlin. Bei einer rasanten Fahrt durch Alt-Hohenschönhausen und Lichtenberg hat ein 31 Jahre alter Mann am vergangenen Freitag, 19. Februar 2021, mutmaßlich mehrere Menschen in Gefahr gebracht. Der Mercedes-Fahrer war vor einer Polizeikontrolle an der Josef-Höhn-Straße geflüchtet und war dann mit hoher Geschwindigkeit über mehrere Geh- und Radwege sowie im Gegenverkehr unterwegs. Ein 52 Jahre alter Fußgänger konnte dem Auto auf einem Gehweg an der Siegfriedstraße nur noch mit einem Sprung zur Seite ausweichen. An der Konrad-Wolf-Straße soll der Tatverdächtige, den die Polizei in der Herzbergstraße schließlich festnehmen konnte, zudem einen an einer Ampel stehenden Toyota beschädigt haben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls.

Die Polizei fragt:

  • Wer wurde Zeuge des Vorfalls?
  • Wer wurde ebenfalls durch die Fahrweise des 31-jährigen Tatverdächtigen, der mit dem abgebildeten roten Mercedes-Benz unterwegs war, gefährdet oder geschädigt?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) in der Nipkowstraße 23, 12489 Berlin-Adlershof, unter der Telefonnummer (030) 4664-372800, per E-Mail dir3k23@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

( BM )