Kriminalität

Flüchtiger Autofahrer verletzt Polizisten

Bei seiner Flucht durch Friedrichsfelde hat ein Autofahrer Straßensperren umfahren, einen Polizeiwagen gerammt und eine Polizistin und einen Polizisten verletzt.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet.

Foto: dpa

Berlin. Bei seiner Flucht durch Friedrichsfelde hat ein Autofahrer Straßensperren umfahren, einen Polizeiwagen gerammt und eine Polizistin und einen Polizisten verletzt. Beamte hätten den Wagen am späten Samstagabend an der Kreuzung Lückstraße - Giselastraße für eine Verkehrskontrolle angehalten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die Polizistin mit ihrem Kollegen an den Wagen herantrat, fuhr dieser jedoch davon.

Sein Fahrer flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit und versuchte sich über kleinere Straßen abzusetzen. Nachdem er einen ersten quergestellten Polizeiwagen umfahren hatte, rammte er einen zweiten und schob diesen zur Seite. Dadurch lösten die Airbags des Polizeiwagen aus und die Besatzung, eine Polizistin und ein Polizist, wurden verletzt. Beide wurden ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Das Fluchtfahrzeug wurde später von Fahrer und Beifahrer verlassen auf dem Merler Weg gefunden - mit Kopien tatsächlich existierender Nummernschilder.