Berlin-Reinickendorf

Autos brennen am Kurt-Schumacher-Damm

In Berlin-Reinickendorf haben drei geparkte Autos gebrannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Die Ermittlungen laufen.

Autos haben in Reinickendorf gebrannt.

Autos haben in Reinickendorf gebrannt.

Foto: Peise

Berlin. In der vergangenen Nacht haben gegen zwei Uhr auf einem DEKRA-Gelände Kurt-Schumacher-Damm in Reinickendorf Autos gebrannt. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, bemerkte gegen 1.40 Uhr ein 23-Jähriger beim Vorbeifahren die Flammen an den Autos. Die Feuerwehr stellte einen brennenden Audi und Opel fest. Die Flammen hatten auch schon auf einen neben dem Audi stehenden VW übergegriffen, der dadurch ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Feuerwehr löschte den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen führt ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes. Es besteht der Verdacht auf Brandstiftung.