Verkehr

Auto fährt Fußgänger an und durchbricht Wand am Supermarkt

Ein Autofahrer hat auf einem Supermarkt-Parkplatz einen Mann angefahren und ist dann gegen die Mauer des Geschäfts gekracht.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Foto: dpa

Berlin. Ein Autofahrer hat auf einem Supermarktparkplatz in Berlin-Mariendorf einen Fußgänger angefahren, die Hauswand des Ladens gerammt und durchbrochen. Der 42-Jährige fuhr mit dem Wagen am Samstagnachmittag auf dem Parkplatz an der Großbeerenstraße aus einer Parklücke heraus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Dabei fuhr er den 44-jährigen Mann an und krachte anschließend gegen die Außenmauer des Geschäfts.

Das Auto durchbrach die Wand und kam mit der Motorhaube im Laden zum Stehen. Der Fußgänger wurde schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus. Ein 29-Jähriger im Supermarkt, der sich hinter der Wand aufhielt, erlitt einen Schock - der Autofahrer ebenso. Beide wurden in einer Klinik versorgt.