Blaulicht-Blog

Brutaler Streit um Leinenpflicht für Hunde: Mann im Koma

In unserem Blog finden Sie die aktuellen Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Berlin von Dienstag, 1. September.

Streifenwagen mit Blaulicht.

Streifenwagen mit Blaulicht.

Foto: dpa

+++ Brutaler Streit um Leinenpflicht: Mann im Koma +++

Bei einem Streit um die Leinenpflicht für Hunde hat ein 56 Jahre alter Mann einen 43-Jährigen mehrmals ins Gesicht geschlagen und getreten. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Angriff am Montagvormittag am Mittelfeldbecken im Märkischen Viertel. Der 43-Jährige kam per Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er operiert und in ein künstliches Koma versetzt werden musste. Zeugen erkannten den mutmaßlichen Schläger anschließend im Hundegarten am Seggeluchbecken wieder, so dass er anschließend von Polizeieinsatzkräften festgenommen werden konnte. Die Ermittlungen dauern an.

+++ 15-jährige Radfahrerin in Oranienburg mit Auto kollidiert +++

Eine 15-jährige Radfahrerin ist in Oranienburg (Oberhavel) mit einem Auto zusammengestoßen und verletzt worden. Das Mädchen betrat am Montag hinter einem Lkw die Erich-Mühsam-Straße, als sie ein 64-jähriger Autofahrer offenbar übersah, wie die Polizeidirektion Nord am Dienstag mitteilte. Die 15-Jährige musste nach der Kollision in ein Krankenhaus gebracht werden.

+++ Streit eskaliert in Neukölln - Pfefferspray und Baseballschläger im Einsatz +++

Zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung kam es am Montagnachmittag in Neukölln. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verabredeten sich zwei Streitparteien gegen 15.20 Uhr vor einem Gebäude in der Leinestraße. Etwa eine Viertelstunde später eskalierte der Streit und es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung, an der etwa 15 Personen beteiligt gewesen sein sollen. Dabei wurde offenbar Pfefferspray eingesetzt, außerdem soll mit einem Baseballschläger geschlagen worden sein. Anschließend flüchteten mehrere Beteiligte. Alarmierte Polizeikräfte stellten am Ort von sechs Beteiligten im Alter von 17 bis 22 Jahren die Personalien fest. In der näheren Umgebung fanden die Beamtinnen und Beamten einen Baseballschläger sowie zwei Pfeffersprays. Zeugen berichteten im Zusammenhang mit der Auseinandersetzung auch von einigen Schüssen, Waffen oder Hülsen wurden aber nicht gefunden. Fünf junge Männer erlitten leichte Verletzungen.

+++ Offenbar Motorradrennen in Friedrichshain - 26-Jähriger schwer verletzt +++

Ein 26 Jahre alter Motorradfahrer hat sich am Montagabend bei einem Verkehrsunfall in Friedrichshain schwer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, besteht der Verdacht auf ein illegales Rennen. Mehreren Zeugenaussagen zufolge sollen drei Männer gegen 18.15 Uhr auf ihren Motorrädern mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Warschauer Straße in Richtung Warschauer Brücke unterwegs gewesen sein. In Höhe einer Tramstation sollen sie wegen einer roten Ampel stark abgebremst haben und im Stillstand mehrfach mit dem Gas gespielt haben. Als die Ampel schließlich auf Grün umschaltete, sollen die Motorradfahrer ihre Maschinen stark beschleunigt haben. Dabei verlor ein 26-Jähriger die Kontrolle über seine Kawasaki, prallte rechts gegen den Bordstein und stieß auf dem Gehweg mit einem Laternenmast zusammen. Das Motorrad fiel dadurch auf die Seite und rutschte mehrere Meter über einen angrenzenden Radweg, wo es mit einer Radfahrerin zusammenstieß. Das Motorrad prallte dann gegen eine Schutzplanke und blieb auf der Fahrbahn liegen. Die beiden anderen Motorradfahrer, ein 26-jähriger Honda-Fahrer und ein 30 Jahre alter Yamaha-Fahrer, kehrten zur Unfallstelle zurück. Die 31 Jahre alte Radfahrerin erlitt einen Schock und wurde von Rettungskräften am Ort behandelt. Der 26 Jahre alte Motorradfahrer verletzte sich am ganzen Körper und wurde von Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.

+++ 78 Jahre alter Rollerfahrer schwer verletzt +++

Ein 78 Jahre alter Rollerfahrer ist am Montag beim Zusammenstoß mit einem Auto auf der Goerdelerdammbrücke in Charlottenburg-Nord schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 63 Jahre alter Autofahrer gegen 11.40 Uhr auf der Brücke unterwegs, um nach links auf die Anschlussstelle der A100 Richtung Spandauer Damm zu fahren. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit dem Rollerfahrer, der die Brücke in entgegengesetzter Richtung befuhr. Dabei zog sich der Senior schwere Verletzungen am Oberkörper zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an.

+++ Auto überschlägt sich am Kudamm - Zeugen gesucht +++

Beim Zusammenstoß zweier Autos auf dem Berliner Kurfürstendamm sind eine Frau und ein Kind schwer verletzt worden. Es handele sich um die Insassen eines Kleinwagens, der sich am Montagabend überschlagen habe, teilte die Polizei mit. Medienberichten zufolge sind die Verletzten Mutter und Tochter; demnach gab es auf dem Kudamm ein Rennen mehrerer Autos.