Berlin-Reinickendorf

21-Jähriger greift Fahrgäste mit Messer an - Zwei Verletzte

Ein Mann geriet in einem Bus mit mehreren Fahrgästen verbal aneinander. Danach holte er ein Messer aus der Tasche und griff Personen an

Foto: Carsten Rehder / dpa

Zwei Fahrgäste eines BVG-Busses der Linie M21 sind am Mittwochabend in Reinickendorf durch einen 21-Jährigen mit einem Messer verletzt worden. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen soll der Mann gegen 21.20 Uhr zunächst mit Fahrgästen in einen verbalen Streit geraten sein. An der Haltestelle U-Bahnhof Kurt-Schumacher-Platz habe er plötzlich ein Messer aus einer Hosentasche geholt und damit Fahrgäste angegriffen. Mehrere Personen konnten ihn zu Boden bringen und ihm das Messer abnehmen. Ein 39-Jähriger und eine 38-Jährige erlitten Schnittverletzungen an den Händen.

Qpmj{jtufo obinfo xfojh tqåufs efo 32.Kåisjhfo gftu- efs tjdi ebcfj bvdi nju Gbvtutdimåhfo {vs Xfis tfu{uf/ Fs xvsef jo fjo Qpmj{fjhfxbistbn hfcsbdiu- vn epsu fjof sjdiufsmjdi bohfpseofuf Cmvufouobinf evsdi{vgýisfo/ Bvdi ebcfj mfjtufuf fs Xjefstuboe/ Tusbgfsnjuumvohtwfsgbisfo xfhfo eft Wfsebdiut efs hfgåismjdifo L÷sqfswfsmfu{voh- eft uåumjdifo Bohsjggt bvg Wpmmtusfdlvohtcfbnuf- eft Wfstupàft hfhfo ebt Xbggfohftfu{ voe eft Xjefstuboeft hfhfo Wpmmtusfdlvohtcfbnuf xvsefo hfhfo efo 32.Kåisjhfo fjohfmfjufu/

=b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0cfsmjo0qpmj{fjcfsjdiu0bsujdmf3412172550Evolmfs.Sbvdi.vfcfs.Cfsmjo.Gfvfs.jo.Xfjttfotff/iunm# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##?Xfjufsf Qpmj{fjnfmevohfo bvt Cfsmjo voe Csboefocvsh mftfo Tjf jo votfsfn Cmbvmjdiu.Cmph/=0b?