Westend

Gespräch eskaliert: Mann in Shisha-Bar in Beine geschossen

In einer Shisha-Bar eskaliert ein Gespräch zwischen zwei Männern. Einer zieht eine Waffe und schießt.

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.

Ein Polizeifahrzeug steht mit Blaulicht auf der Straße.

Foto: dpa

Berlin. In einer Shisha-Bar in Westend ist am Mittwochabend ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Einer von ihnen soll dann gegen 22 Uhr eine Waffe gezogen und auf den anderen geschossen haben. Laut eines Polizeisprechers feuerte der Schütze vier Mal auf das Opfer und traf den 51-Jährigen in die Beine. Dann flüchtete der Unbekannte in Richtung aus dem Lokal an der Ecke Spandauer Damm und Fürstenbrunner Weg in Richtung des S-Bahnhofs Westend. Der Mann sei nach wie vor flüchtig, sagte der Sprecher am Donnerstagnachmittag.

Alle übrigen Gäste der Shisha-Bar blieben unverletzt. Der Angeschossene schwebte nach den Schüssen in Lebensgefahr, konnte aber in einer Klinik gerettet werden. Allerdings konnte die Polizei ihn noch nicht befragen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Hintergründe der Auseinandersetzung blieben am Donnerstag unklar. Ein Bezug zur Organisierten- oder Clan-Kriminalität „ist nicht ersichtlich“, sagte der Polizeisprecher.