Tierhandel

Mann mit 39 Vögeln und neun Katzen im Auto gestoppt

Die Polizei hat Dutzende Vögel und neun Katzen beschlagnahmt, die ein Mann im Auto dabei hatte. Er hatte die Tiere in Polen gekauft.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet.

Foto: dpa

Seelow. Die Polizei hat in Brandenburg einem Autofahrer 39 Vögel und neun junge Katzen abgenommen. Einsatzkräfte hätten den 69-Jährigen am Sonntagabend auf der Bundestraße B1 nahe Seelow (Märkisch-Oderland) gestoppt, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen sei aufgefallen, weil er teilweise in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein soll.

Polizei bringt Vögel und Katzen ins Tierheim

Der Mann gab an, die Vögel bei einer Tierschau in Polen gekauft zu haben, hatte aber keinen Kaufvertrag bei sich. Die Katzen seien ihm geschenkt worden. Die Beamten brachten die Vögel und Katzen in ein Tierheim. Das Veterinäramt prüfe nun, ob ein Verstoß gegen geltende Bestimmungen vorliege.