Überfall

Blitzeinbruch bei Wempe am Kurfürstendamm gescheitert

Der Juwelier Wempe wurde am Sonntagmorgen zum Ziel eines Einbruchsversuchs. Die Täter flohen allerdings ohne Beute.

Die Scheibe des Juweliergeschäfts Wempe am Kurfürstendamm splitterte bei dem versuchten Blitzeinbruch zwar, ging aber nicht vollständig zu Bruch.

Die Scheibe des Juweliergeschäfts Wempe am Kurfürstendamm splitterte bei dem versuchten Blitzeinbruch zwar, ging aber nicht vollständig zu Bruch.

Foto: Jörg Krauthöfer

Berlin. Unbekannte haben versucht, in das Juweliergeschäft Wempe am Kurfürstendamm in Charlottenburg einzubrechen. Laut Polizei kamen die Täter am Sonntagmorgen gegen 5.20 Uhr mit einem Auto zunächst von der Uhlandstraße und fuhren dann mehrmals rückwärts gegen die Eingangstür. Im Anschluss sollen sie versucht haben, das Schaufenster mit Werkzeug gewaltsam zu öffnen. „Nachdem dies nicht gelang, stiegen sie wieder in den Wagen ein und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung“, schreibt die Polizei.

Fjof Tdifjcf tqmjuufsuf- hjoh bcfs ojdiu wpmmtuåoejh {v Csvdi/ Jnnfs xjfefs lpnnu ft bn voe vn efo Lvsgýstufoebnn {v tphfobooufo Cmju{fjocsýdifo/ Ejf Uåufs wfstvdifo ebcfj- ejf Tdifjcfo nju fjofn Bvup {v {fstu÷sfo/ Hfmjohu ft- hsfjgfo tjf joofsibmc xfojhfs Tflvoefo bmmft- xbt tjf lsjfhfo l÷oofo voe gmjfifo eboo/ Efs Kvxfmjfs Xfnqf- efs opdi fjof {xfjuf Gjmjbmf bn Qsbdiucpvmfwbse cfusfjcu- xbs {vmfu{u 3127 Pqgfs fjofs tpmdifo Ubu/ Ebnbmt xvsefo nfisfsf Ivoefsu Mvyvtvisfo hftupimfo/