Kriminalität

Mann sticht auf Ehefrau ein

Berlin. Eine 31-Jährige ist in der Nacht zu Sonnabend in ihrer Wohnung in Marienfelde durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Die Polizei geht davon aus, dass es ihr Ehemann war, der auf sie einstach. Die Frau konnte sich in eine Nachbarwohnung retten. Sie erlitt Stichverletzungen an Schulter und Arm.

Die alarmierte Polizei fand wenig später ihren 32 Jahre alten Ehemann leblos in der Küche der gemeinsamen Wohnung am Richard-Tauber-Damm. Wiederbelebungsversuche blieben demnach erfolglos. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich der Mann das Leben genommen hat.