Fahndung

Zähne ausgeschlagen: 18-Jähriger stellt sich

Ein 18-Jähriger attackierte im vergangenen Dezember einen Mann. Die Polizei fahndete nach ihm - nun stellte er sich.

Das Dienstwappen der Polizei Berlin

Das Dienstwappen der Polizei Berlin

Foto: Paul Zinken / dpa

Der mit Bildern aus einer Überwachungskamera gesuchte Mann hat sich in der vergangenen Nacht auf dem Polizeiabschnitt 14 in Pankow gestellt. Nach Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der 18-Jährige wieder entlassen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Der 18-Jährige soll am Samstag, 14. Dezember 2019, gegen 2.40 Uhr auf dem U-Bahnhof Eberswalder Straße in Prenzlauer Berg einen 23-Jährigen zu Boden geschlagen und gegen den Kopf getreten haben. Der junge Mann wurde dadurch schwer verletzt und verlor zwei Schneidezähne.