Unfälle

Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Holländer Straße in Berlin-Reinickendorf ist ein 77-Jähriger schwer verletzt worden.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße.

Foto: dpa

Berlin. Bei einem Verkehrsunfall auf der Holländer Straße in Berlin-Reinickendorf ist ein 77-Jähriger schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde der Fußgänger am Mittwoch gegen 11.15 Uhr von einem Auto erfasst und mehrere Meter durch die Luft geschleudert.

Der 53-jährige Fahrer des Wagens hatte demzufolge den Mann beim Abbiegen in die Londoner Straße übersehen. Eine 58 Jahre alte Zeugin leistete Erste Hilfe, bevor Rettungskräfte ihn mit Hüft- und Beinbrüchen in ein Krankenhaus brachten. Der Verkehrsermittlungsdienst übernahm die weiteren Ermittlungen.

Aktuelle Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Berlin finden Sie hier.