Gesundheit

Corona-Bilanz: Polizei zählt 75 Verstöße am Donnerstag

Die Berliner Polizei hat am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag 75 Verstöße gegen die Corona-Kontrollmaßnahmen gezählt.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

Foto: dpa

Berlin. Die Berliner Polizei hat am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag 75 Verstöße gegen die Corona-Kontrollmaßnahmen gezählt. Zehn Strafanzeigen und 65 Ordnungswidrigkeitsanzeigen seien gefertigt worden, teilten die Beamten am Freitag mit.

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Berlin, Deutschland und der Welt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus in Berlin haben wir hier für Sie zusammengetragen. In unserem Newsblog berichten wir über die aktuellen Coronavirus-Entwicklungen in Berlin und Brandenburg. Die deutschlandweiten und internationalen Coronavirus-News können Sie hier lesen. Zudem zeigen wir in einer interaktiven Karte, wie sich das Coronavirus in Berlin, Deutschland, Europa und der Welt ausbreitet. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus bekommen Sie hier.

Bis zu 420 Polizisten hätten am Donnerstag in ganz Berlin die Einhaltung der Pandemie-Verordnungen, darunter etwa die Schließung von Läden und das Einhalten der Abstandsregeln, kontrolliert. Insgesamt sind laut Polizei seit dem 14. März 1090 Straftaten in Zusammenhang mit den Corona-Regeln gezählt worden. Es seien 2329 objektbezogene Überprüfungen sowie 7723 Überprüfungen im Freien durchgeführt worden.