Charlottenburg

Defekte Gasleitung: Bewohner können zurück in Wohnungen

Vor einem Wohngebäude an der Wundtstraße in Charlottenburg war Gas ausgetreten. Bewohner mussten das Haus verlassen.

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag an der Wundtstraße in Charlottenburg.

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr in der Nacht zu Dienstag an der Wundtstraße in Charlottenburg.

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Nach dem Abdichten einer defekten Gasleitung in der Wundtstraße in Berlin-Charlottenburg konnten die Bewohner in der Nacht in ihr Haus zurückkehren.

Das Leck hatte am Abend Feuerwehr und Gasag auf den Plan gerufen. Vor dem Wohngebäude sei Gas aus dem Rohr getreten, das auch in das Haus führe, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Leitung wurde freigelegt und von der Gasag repariert.

Alle Sperren seien aufgehoben worden und die Bewohner konnten zurück in das Haus, sagte ein Sprecher der Polizei am frühen Dienstagmorgen. Zehn Bewohner hatten zuvor in einem benachbarten Café Unterschlupf gefunden und waren dort von der Feuerwehr betreut worden.

Aktuelle Meldungen von Polizei und Feuerwehr aus Berlin lesen Sie hier.