Oberschöneweide

Drogen bei Party in Jugendhilfeeinrichtung - Krankenhaus

Nach einer Party mussten sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 17 ins Krankenhaus. Sie hatten Alkohol und Drogen konsumiert.

Wegen starker Ausfallerscheinungen durch Alkohol und Drogen mussten sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren nach einer Party in Oberschöneweide ins Krankenhaus.

Wegen starker Ausfallerscheinungen durch Alkohol und Drogen mussten sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren nach einer Party in Oberschöneweide ins Krankenhaus.

Foto: Thomas Peise

Nach einer Privatparty in Oberschöneweide sind sieben Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren wegen übermäßigen Alkohol- und Drogenkonsums ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Polizei war am Sonnabend gegen 22 Uhr wegen Ruhestörung in die Jugendhilfeeinrichtung an der Siemensstraße alarmiert worden.

In einer der Wohnungen dort waren laut einer Polizeisprecherin 26 Gäste, wovon lediglich sechs volljährig gewesen seien. „Wir haben alle kontrolliert, weil sie zum Teil schon Ausfallerscheinungen hatten.“ Die waren bei sieben der Feiernden so stark, dass sie ärztliche Behandlung brauchten.

Bei vier von ihnen sei ein Atemalkoholwert zwischen 0,5 und 1,9 Promille festgestellt, so die Sprecherin weiter. Andere hätten keinen Alkohol getrunken, seien aber „trotzdem neben der Spur“ gewesen und hätten angegeben, Pillen genommen zu haben. Erst um sechs Uhr morgens konnten alle ihren Eltern oder Betreuern übergeben werden.