Berlin-Mitte

U-Bahnlinie U2 wegen Polizeieinsatz unterbrochen

In Berlin-Mitte wurde ein Mann von einer U-Bahn der Linie U2 erfasst, er starb. Die Umstände des Unglücks sind noch unklar.

Ein U-Bahn-Wagen der BVG (Archivbild).

Ein U-Bahn-Wagen der BVG (Archivbild).

Foto: Britta Pedersen / dpa

Berlin. Wegen eines Polizei- und Feuerwehreinsatzes ist es in Berlin am Sonntagnachmittag zu Behinderungen auf der U-Bahnlinie U2 gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Mann in Berlin-Mitte von einer U-Bahn erfasst, er starb. Denkbar sei ein Suizid, aber auch ein Unfall, sagte eine Sprecherin. Fremdverschulden schloss die Polizei nach bisherigen Erkenntnissen aus.

Die Eingänge zur U-Bahnstation Stadtmitte waren gesperrt. Feuerwehrfahrzeuge und Polizeiwagen waren dort zu sehen. Wegen des Einsatzes war die Linie zwischen Potsdamer Platz und der U-Bahnstation am Spittelmarkt für rund zwei Stunden unterbrochen.