Savignyplatz

BMW-Fahrer gerät ins Schlingern: Radfahrer stirbt

Ein BMW-Fahrer überholte einen Transporter am Savignyplatz von rechts - und geriet ins Schlingern. Er erfasste einen Radfahrer.

Am Savignyplatz hat sich ein schwerer Unfall mit einem Fahrradfahrer ereignet.

Am Savignyplatz hat sich ein schwerer Unfall mit einem Fahrradfahrer ereignet.

Foto: Nina Kugler

Ein 64 Jahre alter Radfahrer ist nach einem Unfall am Freitagnachmittag in Charlottenburg seinen schweren Verletzungen erlegen. Laut Zeugenaussagen soll ein 31 Jahre alter BMW-Fahrer gegen 14.45 Uhr mit hoher Geschwindigkeit auf der Kantstraße in Richtung Leibnizstraße gefahren sein.

Am Savignyplatz soll er dann mit dem Wagen einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Transporter rechts überholt haben. Dabei sei er ins Schlingern gekommen und auf die Busspur geraten. Er erfasste dabei von hinten den in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer.

Radfahrer muss nach Unfall in Charlottenburg reanimiert werden

Der BMW prallte von hinten auf den Radfahrer, der auf die Fahrbahn stürzte. Nach einer Reanimation wurde er in ein Krankenhaus gebracht, in dem er später verstarb. Die Kantstraße war zwischen Uhland- und Bleibtreustraße in Richtung Leibnizstraße bis etwa 20.30 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizei ermittelt.

Mehr zum Thema:

Radfahrerin stirbt - Neue Diskussion über Abbiegeassistent

Zwei Radfahrer sterben nach Unfällen