Berlin-Spandau

Demenzkranke Frau vermisst: Polizei bittet um Mithilfe

Die demenzkranke Marion Renata Molt wird vermisst. Die 69-Jährige wurde zuletzt am Mittwoch in Hakenfelde gesehen.

Die demenzkranke Marion Renata Molt aus Hakenfelde wird seit dem 05.02.2020 vermisst.

Die demenzkranke Marion Renata Molt aus Hakenfelde wird seit dem 05.02.2020 vermisst.

Foto: Privat

Berlin. Die Berliner Polizei sucht nach der demenzkranken Marion Renata Molt. Die 69-Jährige verschwand am Mittwochnachmittag unbemerkt aus der Senioreneinrichtung an der Havelspitze 3 im Spandauer Ortsteil Hakenfelde. Seitdem wurde sie nicht mehr gesehen.

Renata Molt ist etwa 1,70 Meter groß, hat eine schlanke Figur und trägt eine Brille. Ihre Haare sind grau-meliert. Sie hat eine deutlich sichtbare Narbe auf der rechten Stirnseite. Welche Kleidung sie beim Verlassen des Heims getragen hat, ist laut Polizei nicht bekannt. Ihre Sachen dürften allerdings mit ihrem Namen gekennzeichnet sein.

Demenzkranke Frau vermisst – die Polizei fragt:

Wer hat Marion Renate Molt nach dem Zeitpunkt ihres Verschwindens gesehen oder weiß, wo sie sich aufhalten könnte?

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei der Direktion 2, Charlottenburger Chaussee 75 in Spandau, unter der Rufnummer (030) 4664-271100 oder jede andere Polizeidienststelle.