Kriminalität

Mann sticht auf Frau ein und bedroht Späti-Beschäftigte

In Spandau wurden zwei Frauen von einem offenbar psychisch kranken Mann attackiert. Er stach eine Frau nieder und bedrohte eine weitere

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße.

Foto: dpa

Berlin. Ein offenbar psychisch kranker Mann hat in Haselhorst (Spandau) eine Frau niedergestochen und anschließend eine Mitarbeiterin eines Spätkaufs mit einer Flasche angegriffen. Der 36-Jährige lief am Donnerstagnachmittag in einer Wohnanlage im Lüdenscheider Weg an der 24-jährigen Frau vorbei und soll ihr unvermittelt mit einem Messer in den Rücken gestochen haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Haselhorst: Mann schlägt auf Späti-Mitarbeiterin ein

Anschließend habe der Mann mit Fäusten auf die 40 Jahre alte Mitarbeiterin eines Spätkaufs in der Gartenfelder Straße eingeschlagen und sie auch mit einer Bierflasche bedroht. Die mit dem Messer attackierte Frau kam ins Krankenhaus, die Spätkauf-Mitarbeiterin mit leichten Kopfverletzungen davon. Der Täter wurde von der Polizei zur psychologischen Betreuung in ein Krankenhaus gebracht.