Brände

Feuer überrascht 29-Jährigen im Schlaf: Schwer verletzt

Ein 29-Jähriger ist in Hennigsdorf (Landkreis Oberhavel) bei einem Brand in seiner Wohnung schwer verletzt worden.

Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes.

Ein Sanitäter vor einem Rettungswagen mit der Nummer des Notrufes.

Foto: dpa

Hennigsdorf. Ein 29-Jähriger ist in Hennigsdorf (Landkreis Oberhavel) bei einem Brand in seiner Wohnung schwer verletzt worden. Der Mann lag im Bett und schlief, als das Feuer ausbrach, wie die Polizeidirektion Nord am Mittwoch mitteilte. Er sei von den Flammen am Dienstag überrascht und schwer verletzt worden, hieß es weiter.

Vermutlich habe eine noch glimmende Zigarette zum Brand im Schlafzimmer der Wohnung in der Humboldtstraße geführt. Sein ebenfalls in der Wohnung wohnender 32-jähriger Bruder erlitt nach Polizeiangaben einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den Brand laut Polizei schnell unter Kontrolle bringen.

Aktuelle Meldungen von Polizei und Feuerwehr in Berlin lesen Sie hier.