Kriminalität

Zöllner finden 38.000 versteckte Schmuggelzigaretten

Zöllner fanden in einem Kleintransporter in Neukölln Tausende geschmuggelte Zigaretten. Der Steuerschaden ist hoch.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs.

Foto: dpa

Berlin. Zöllner haben in einem Kleintransporter in Berlin-Neukölln 38.000 Schmuggelzigaretten gefunden. Die Zigaretten mit bulgarischen Steuerzeichen waren unter anderem hinter der Seitenverkleidung und im Dachhimmel des Wagens versteckt, wie das Hauptzollamt Berlin am Montag mitteilte. Es bezifferte die hinterzogenen Abgaben auf 7300 Euro. Die Zollbeamten hatten den Transporter im Rahmen von Routinekontrollen an der A113 am Sonntagmittag überprüft.