Polizeibericht

Geblitzt: Mit 155 km/h nachmittags durch Siemensstadt

Ein Audi-Fahrer raste am Sonnabend gegen 16 Uhr mit Tempo 155 über die Nonnendammallee. Erlaubt sind dort 50 Stundenkilometer.

"Halt Polizei" steht auf einer Polizeikelle.

"Halt Polizei" steht auf einer Polizeikelle.

Foto: dpa

Berlin. Viel zu schnell war am Sonnabendnachmittag ein Auto in Siemensstadt unterwegs. Kurz nach 16 Uhr wurde der Audi in der Nonnendammallee mit 155 km/h geblitzt. Erlaubt sind dort 50 Stundenkilometer. Damit wurde der Fahrer mit mehr als dem Dreifachen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit erwischt.

Der Wagen soll von einem Mann geführt worden sein und fuhr in Richtung Paulsternstraße. Gestellt wurde er nicht. „Es war nur eine stationäre Kontrolle, aber wir haben das Nummernschild“, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag.

Den Fahrer erwarten ein Bußgeld in Höhe von mindestens 680 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Mehr zum Thema:

Polizei stoppt Autorennen in Reinickendorf

Verkehrssünder bringen Einnahmen in Millionenhöhe

Polizei stoppt Raser: Auto und Führerschein beschlagnahmt