Zeitweise Lebensgefahr

Mann am U-Bahnhof Platz der Luftbrücke brutal verprügelt

Der 19-Jährige war in Begleitung auf dem U-Bahnhof unterwegs, als er mit drei Männern in Streit geriet und zusammengeschlagen wurde.

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz.

Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blaulicht im Einsatz.

Foto: Boris Roessler / dpa

Ein 19-Jähriger ist am frühen Sonnabendmorgen auf dem U-Bahnhof Platz der Luftbrücke in Tempelhof zusammengeschlagen und so schwer verletzt worden, dass er zeitweise in Lebensgefahr schwebte.

Der junge Mann war mit einer 21-Jährigen auf dem U-Bahnhof und geriet gegen 6.50 Uhr in Streit mit drei Männern. Dabei wurde er mit Fäusten und Flaschen geschlagen und getreten. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Ein Zeuge rief über den Notrufknopf die Polizei, die einen 21 Jahre alten Verdächtigen festnahm. Der 19-Jährige musste im Krankenhaus operiert werden und schwebt inzwischen nicht mehr in Lebensgefahr. Der Festgenommene wurde der Kriminalpolizei überstellt, musste nach Vorführung vor einen Richter jedoch wieder entlassen werden.