Feuerwehr löscht

Zehn Kubikmeter Hausmüll brennen in Müllfahrzeug

Um den brennenden Müll löschen zu können, schüttete das Fahrzeug die Ladung auf die Straße. Bus- und Tramverkehr waren eingeschränkt.

Der Hausmüll wurde auf den Sterndamm gekippt.

Der Hausmüll wurde auf den Sterndamm gekippt.

Foto: Morris Pudwell

Am Freitagvormittag gegen 10 Uhr ist die Ladung eines Müllfahrzeugs der Berliner Stadtreinigung (BSR) in Treptow in Brand geraten. Um ein Übergreifen der Flammen auf das Fahrzeug zu verhindern, wurde die gesamte Müllladung auf die Fahrbahn des Sterndamms im Ortsteil Johannisthal geschüttet.

Nach Angaben der Feuerwehr habe es sich um etwa zehn Kubikmeter Hausmüll gehandelt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten anschließend das Feuer mit Wasser und Schaum. Nach Angaben der Leitstelle der Feuerwehr war die Arbeit für die Feuerwehrleute innerhalb von 20 Minuten erledigt.

Die Beseitigung des Müllberges durch Mitarbeiter der BSR dauerte länger. Der Straßenbahn- und Busverkehr waren eingeschränkt. Das Müllfahrzeug blieb unbeschädigt und war im Anschluss an die Löscharbeiten wieder einsatzbereit. Ein Brandkommissariat ermittelt.