Aufzug

Bahnhof Hermannstraße: Vater und Tochter aus Lift befreit

Stundenlang waren ein Mann und seine Tochter in einem Aufzug eingeschlossen. Die Rettung war kompliziert.

Die Einsatzkräfte haben das Mädchen aus sieben Metern Tiefe nach oben gezogen.

Die Einsatzkräfte haben das Mädchen aus sieben Metern Tiefe nach oben gezogen.

Foto: Morris Pudwell

Berlin. Am S- und U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln hat es am Mittwoch einen Feuerwehreinsatz gegeben. Dort waren seit 14.50 Uhr ein Vater und seine Tochter in einem Fahrstuhl eingeschlossen. Weil sich der Lift in sieben Metern Tiefe nicht öffnen ließ, wurde die Höhenrettung alarmiert. Die Feuerwehrleute seilten sich in den Schacht ab. Die Rettung gestalte sich jedoch schwierig und dauerte bis zum frühen Abend. Im U-Bahnhof kam es wegen des Einsatzes zu Behinderungen.

Erst nach mehreren Stunden konnten der Mann und seine Tochter befreit werden. Die Einsatzkräfte zogen sie wieder an die Erdoberfläche. Das Mädchen stand noch sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens.