Kriminalität

Frau an Reißzwecke verletzt: Spielplatz erneut gesperrt

Der Spielplatz am Arnswalder Platz musste erneut gesperrt werden. Es wurden Reißzwecken gefunden.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Foto: dpa

Berlin. Der Spielplatz am Arnswalder Platz in Berlin-Prenzlauer Berg ist erneut gesperrt worden, nachdem sich eine 52-jährige Frau an einer Reißzwecke verletzt hat. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, entdeckte die Begleiterin einer Schulklasse weitere Reißzwecken im Laub und alarmierte die Polizei. In den vergangenen Wochen hatten die Ermittler die Anlage im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg bereits zwei Mal geschlossen, nachdem Rasierklingen gefunden wurden. Ob es einen Zusammenhang zu den Funden am 24. November und 3. Dezember gibt, wird laut Polizei noch geprüft.