Verfolgungsfahrt

Einbruchsversuch bei Juwelier - Fünf Männer festgenommen

Nach einem Einbruchsversuch bei einem Juwelier in Friedrichshagen flüchteten die Männer. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.

Versuchter Juwelen-Diebstahl in Berlin-Friedrichshagen: Mit diesem Mercedes-Geländewagen flüchteten die Tatverdächtigen.

Versuchter Juwelen-Diebstahl in Berlin-Friedrichshagen: Mit diesem Mercedes-Geländewagen flüchteten die Tatverdächtigen.

Foto: Thomas Peise

Berlin. Ein versuchter Einbruch in ein Juweliergeschäft, Zeugen und die Aufmerksamkeit eines Polizisten außer Dienst lösten in der Nacht zu Mittwoch eine Verfolgungsfahrt und den Einsatz des Polizeihubschraubers aus. Mit Erfolg. Die Polizei konnte fünf Männer im Alter zwischen 18 und 40 Jahren festnehmen. Neben dem glücklosen Einbruchsversuch könnten die Männer laut Polizei noch weitere Straftaten begangen haben.

Gegen 1.50 Uhr hatten Zeugen die Polizei alarmiert, als sie in der Bölschestraße in Friedrichshagen Einbruchgeräusche an einem Juweliergeschäft hörten. Die Zeugen konnten bei der Polizei auch angeben, dass mehrere Männer in zwei Autos geflüchtet waren.

Wie ein Polizeisprecher sagte, flüchteten die Männer, ohne in den Laden gelangt zu sein. Möglicherweise sei der Alarm losgegangen. In der Rudolf-Rühl-Allee in Köpenick konnten Beamte des Polizeiabschnitts 66 einen von den Zeugen beschriebenen Mini anhalten und drei Tatverdächtige im Alter zwischen 29 und 40 Jahren festnehmen. Einem Mann gelang nach Angaben der Polizei die Flucht.

Berlin: Versuchter Einbruch bei Juwelier - Hubschrauber verfolgt Fluchtwagen

Nur wenig später bemerkte der Polizist außer Dienst in der Berliner Straße in Hönow einen Mercedes. Dieser raste in Richtung Mahlsdorfer Straße. Der Beamte alarmierte seine Kollegen und fuhr dem Mercedes hinterher. Mit der Unterstützung eines Polizeihubschraubers konnten aus der Luft der Fluchtweg abgeflogen und zwei weitere Tatverdächtige auf einem Schulgelände an der Eilenburger Straße in Hellersdorf entdeckt werden.

Beamte des Abschnitts 63 nahmen die zwei 18 und 20 Jahre alten Männer fest. Sie hatten auf der Flucht den Mercedes-Geländewagen stehen gelassen und waren zu Fuß weiter unterwegs. Sie hatten sich hinter einem Baum versteckt. Während des Großeinsatzes entdeckten die Beamten auch den verlassenen Fluchtwagen.

Mercedes-SUV am Montag in Berlin-Wannsee gestohlen

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs ergaben die Nachforschungen, dass der Pkw gestohlen war. Wie die Polizei mitteilte, wurde das Fahrzeug bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am vergangenen Montag in der Straße Am Sandwerder in Wannsee gestohlen.

Die fünf Tatverdächtigen wurden einem Fachkommissariat der Direktion 6 überstellt. Dort werden die Ermittlungen geführt, insbesondere dazu, wer von den Festgenommenen für den Einbruch in das Einfamilienhaus und den Autodiebstahl sowie den versuchten Einbruch in das Juweliergeschäft in Betracht kommt.

Versuchter Einbruch bei Juwelier in Berlin - die Meldung der Berliner Polizei im Original

Versuchter Einbruch in Berlin - Zuletzt machte Juwelen-Diebstahl in Dresden Furore

Gerade erst hatte der Juwelen-Diebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden für großes Aufsehen gesorgt. Dort entwendeten vier Täter insgesamt drei Juwelengarnituren. Eine Spur der Ermittler führt nach Berlin.

Axthiebe auf die Schmuck-Vitrine
Axthiebe auf die Schmuck-Vitrine