Kriminalität

Messerangriff und Schüsse bei Streit in Charlottenburg

Ein Streit ist in Charlottenburg eskaliert: Ein Mann wurde mit einem Messer verletzt. Ein Unbekannter schoss mit einer Waffe in die Luft.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Berlin. Bei einem Streit zwischen mindestens drei Männern ist in der Nacht zu Mittwoch ein Mann mit einem Messer in Charlottenburg angegriffen worden. Ein unbekannter Angreifer verletzte den 43-Jährigen an der Hand, danach schoss ein weiterer Unbekannter mit einer scharfen Schusswaffe in der Budapester Straße in die Luft, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Clan-Kriminalität: Polizei schließt Bezug nicht aus

Beide Männer flüchteten vor Eintreffen der Polizei, der Verletzte wurde von Rettungskräften behandelt. Die Polizei schloss laut einer Pressemitteilung einen Bezug zur organisierten Kriminalität nicht aus. Welche Anhaltspunkte es dafür gab und weitere Details wollte sie am Mittwoch nicht mitteilen.