Dallgow-Döberitz

Familienvater steigt nach Nebelunfall aus und wird überrollt

Bei einem Unfall auf der B5 westlich von Berlin ist ein Familienvater ums Leben gekommen. Im Auto saßen seine Frau und drei Kinder.

Brandenburg, Dalgow: Rettungsfahrzeuge stehen nach einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 5 westlich von Berlin. Bei dem Unfall auf der B5 bei Dallgow-Döberitz ist ein Familienvater aus dem Wagen ausgestiegen - und überrollt worden.

Brandenburg, Dalgow: Rettungsfahrzeuge stehen nach einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Bundesstraße 5 westlich von Berlin. Bei dem Unfall auf der B5 bei Dallgow-Döberitz ist ein Familienvater aus dem Wagen ausgestiegen - und überrollt worden.

Dallgow-Döberitz. Nach einem Unfall auf der B5 bei Dallgow-Döberitz (Landkreis Havelland) ist ein 32 Jahre alter Familienvater aus dem Wagen ausgestiegen - und überrollt worden. Er starb, wie ein Sprecher des Lagezentrums am Sonntagabend mitteilte.

Im Wagen saßen auch eine 27 Jahre alte Frau und drei Kinder im Alter von einem, drei und sieben Jahren - nach Angaben des Sprechers handelte es sich um die Frau und die Kinder des Mannes. Die Kinder seien verletzt worden, die Frau stehe unter Schock.

Eine Karte zeigt den ungefähren Ort des Unfall bei Dallgow-Döberitz.

Der Wagen war gegen 18.45 Uhr gegen eine Leitplanke gefahren. An der Bundesstraße war die Sicht am Sonntagabend wegen Nebels stark eingeschränkt. Nähere Angaben, etwa zum Alter der Unfallopfer, gab es noch nicht.

Blitzeis im Nebel: Massenkarambolage in Bayern

Zu einem schweren witterungsbedingten Unfall war es ebenfalls am Sonntag in Bayern gekommen. Die Mainbrücke bei Marktbreit lag im Nebel, auf der Fahrbahn hatte sich Glatteis gebildet: Mindestens 18 Fahrzeuge rasten ineinander. Mindestens vier Menschen seien schwer verletzt worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Insgesamt wurden 29 Menschen verletzt