Kriminalität

30-Jährige durch Stiche schwer verletzt

Eine Nachbarin hörte Schreie und fand eine 30 Jahre alte Frau mit Verletzungen in einem Treppenhaus in Pankow.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. F.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. F.

Foto: dpa

Berlin. Eine 30-jährige Frau ist in einem Wohnhaus in Pankow durch mehrere Messerstiche schwer verletzt worden. Sie kam in ein Krankenhaus und wurde notoperiert, wie die Berliner Polizei am Freitag mitteilte. Ihr Zustand sei stabil. Verdächtigt wird der 30-jährige Ehemann, der wenig später in Weißensee festgenommen und der Mordkommission des Landeskriminalamtes überstellt worden sei.

Eine Nachbarin hatte nach ersten Erkenntnissen am Donnerstagnachmittag Schreie gehört und die Frau mit den Verletzungen im Treppenhaus gefunden. Sie habe zudem einen flüchtenden Mann beobachtet.