Beim Pilzesammeln

Hubschraubereinsatz: Mann verliert Schwiegermutter im Wald

Der Berliner verlor seine Schwiegermutter (79). Die Polizei fand sie wieder - mit einem Hubschrauber.

Die Polizei Brandenburg sucht per Hubschrauber eine Frau, die beim Pilzesammeln im Wald verloren gegangen war. 

Die Polizei Brandenburg sucht per Hubschrauber eine Frau, die beim Pilzesammeln im Wald verloren gegangen war. 

Foto: Polizei Brandenburg

Ein Berliner hat am Mittwochvormittag seine 79 Jahre alte Schwiegermutter in einem Wald in Brandenburg aus den Augen verloren. Die beiden waren gemeinsam Pilzesammeln. Das berichtet der RBB. Nachdem es dem Mann nicht gelang, die Frau wiederzufinden, und bereits die Dämmerung einsetzte, rief er die Polizei. Der Vorfall ereignete sich in der Nähe von Krausnick im Landkreis Dahme-Spreewald.

Die Polizei rückte mit einem Hubschrauber an. Die Hubschrauberbesatzung scannte per Kamera den Bereich. Nach einiger Zeit gelang es den Einsatzkräften, die Frau ausfindig zu machen. Aus der Luft lotsten sie ihre Kollegen am Boden zu der Frau. Diese fuhren mit einem Streifenwagen mit Blaulicht möglichst nah an den Fundort heran, um schließlich zu Fuß zur 79-Jährigen vorzustoßen.

Auf Aufnahmen aus der Hubschrauberkamera ist zu sehen, dass die Frau weitgehend regungslos an einem Ort im Wald verharrte, offenbar nur unweit einer Straße. „Die Beamten fanden die Frau und brachten sie wohlbehalten nach Hause“, heißt es von der Polizei.