Berlin-Prenzlauer Berg

Feuer im S-Bahnhof Bornholmer Straße - Frau zündete Müll an

Im S-Bahnhof Bornholmer Straße hat es gebrannt. Eine Frau hatte Müll angezündet. Das Feuer breitete sich bis in die Halle aus.

Im Gebäude des S-Bahnhofes Bornholmer Straße hat es in der Nacht gebrannt.

Im Gebäude des S-Bahnhofes Bornholmer Straße hat es in der Nacht gebrannt.

Foto: Thomas Peise

Berlin. Im Bahnhofsgebäude des S-Bahnhofes Bornholmer Straße in Prenzlauer Berg hat es am späten Mittwochabend gebrannt. Das Feuer war in einem Müllraum in der Eingangshalle ausgebrochen. Dort hatte eine bisher unbekannte Frau Unrat angezündet.

Anschließend brach auch in der Eingangshalle des S-Bahnhofs Feuer aus. Durch die starke Hitzeentwicklung zersprangen Fenster und Wandfliesen fielen herab. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung in dem Gebäude.

Die Polizei sperrte den Bahnhof für die Dauer des Einsatzes. 15 Feuerwehrleute löschten die Flammen. Nach etwa 30 Minuten war der Brand unter Kontrolle, verletzt wurde niemand. Es entstand ein hoher Sachschaden

Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen

Der südliche Eingang der S-Bahnstation war am Donnerstagmorgen noch gesperrt.