Berlin-Schöneberg

E-Scooter-Gang raubt zwei Jugendliche aus

Fünf junge Männer auf E-Scootern haben in Schöneberg zwei 15-Jährige überfallen. Sie flüchteten auf den E-Rollern.

E-Scooter stehen bei Regenwetter in der Innenstadt.

E-Scooter stehen bei Regenwetter in der Innenstadt.

Foto: dpa

Berlin. Zwei Jugendliche sind in Berlin-Schöneberg laut Polizei von einer Gruppe Männer auf E-Scootern beraubt worden. Die beiden 15 Jahre alten Opfer gaben an, von fünf jungen Männern geschlagen worden zu sein. Die Täter seien auf drei E-Rollern unterwegs gewesen.

Zuvor hatten sich die Jugendlichen trotz angedrohter Gewalt geweigert, Wertgegenstände herauszugeben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Täter konnten demnach am Dienstagabend dann aber Geld und hochwertige Kopfhörer erbeuten, sie flüchteten auf den E-Scootern und zu Fuß.

Die beiden Jugendlichen erlitten bei der Tat an der Kreuzung Winterfeldtstraße Ecke Habsburger Straße leichte Prellungen am Kopf.

Mehr Polizeimeldungen:

Randalierer verletzt fünf Polizisten: Gaffer werfen Flaschen

Blaulicht-Blog: Unfall in Mitte mit E-Auto und E-Roller

Mann bei Explosion in Doppelhaus schwer verletzt

Mann droht an der A10 mit Sprengstoff - Polizei schießt