Verfolgungsfahrt

Mann entkommt auf E-Scooter der Polizei

Die Polizei versuchte, einen E-Scooter-Fahrer zu stoppen. Der Mann entkam. Die Beamten prallten mit dem Einsatzwagen gegen einen Baum.

Ein E-Scooter-Fahrer beim Überqueren der Straße. (Symbolbild)

Ein E-Scooter-Fahrer beim Überqueren der Straße. (Symbolbild)

Foto: Jens Kalaene / dpa

Eine wilde Verfolgungsjagd hat sich ein E-Scooter-Fahrer am Sonntagabend in Buch (Pankow) gegen 18.30 Uhr mit der Polizei geliefert. Am Ende konnte der E-Scooter-Fahrer zu Fuß flüchten. Ein Einsatzwagen der Polizei prallte gegen einen Baum. Dabei wurde eine Beamtin leicht an der Hand verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Eigentlich wollten die Beamten den E-Scooter-Fahrer an der Kreuzung Zepernicker Straße Ecke Schwanebecker Chaussee nur kontrollieren, weil er ohne Versicherungskennzeichen auf dem Gehweg unterwegs war.

Polizist stellt sich E-Scooter-Fahrer in den Weg

Doch der Fahrer hielt nicht an, sondern wendete und fuhr in Richtung Pölnitzweg weg. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Ein Beamter versuchte, ihn auf dem Gehweg zu stoppen. Doch der E-Scooter-Fahrer fuhr ungebremst auf ihn zu. Der Polizist sprang zur Seite, um einen Zusammenstoß zu verhindern.

E-Scooter-Fahrer flüchtet vor der Polizei in den Park

Mit dem Einsatzwagen ging die Verfolgungsjagd weiter. Der E-Scooter-Fahrer fuhr um den Schlosspark Buch herum und anschließend von der Wiltbergstraße in den Park.

Wie die Polizei mitteilte, musste sich eine Fußgängerin, die mit ihrem Hund Gassi ging, in Sicherheit bringen, um nicht vom E-Scooter-Fahrer erfasst zu werden.

Polizisten fahren mit Einsatzwagen gegen Baum

Kurz darauf stürzte der E-Scooter-Fahrer. Die Polizisten wichen nach rechts aus, um eine Kollision zu verhindern und prallten mit dem Einsatzwagen gegen einen Baum. Der E-Scooter-Fahrer flüchtete zu Fuß durch den Park und entkam. Einsatzkräfte beschlagnahmten den E-Scooter. Die weiteren Ermittlungen führt der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1.