Polizeieinsatz

Koffer gesprengt: Sperrung am Bahnhof Zoo aufgehoben

Die Hardenbergstraße in Charlottenburg war gesperrt, S-Bahnen fuhren nicht mehr. Inzwischen wurde die Sperrung aufgehoben.

Polizist mit gesprengtem Koffer

Polizist mit gesprengtem Koffer

Foto: Andreas Gandzior

Berlin. Wegen eines verdächtigen Gegenstandes ist der Betrieb auf den Linien S3, S5, S7 und S9 am frühen Montagnachmittag unterbrochen worden. Auch die Hardenbergstraße war gesperrt. Polizeiautos standen quer und ließen auch keine Fußgänger mehr passieren. Unterbrochen waren zudem die Buslinien X9, M45 und 245. Der U-Bahn-Verkehr war nicht betroffen.

Experten rückten kurz nach 14 Uhr mit einem Roboter an, um den Koffer zu untersuchen. Dieser befand sich nach Polizeiangaben vor dem Oberverwaltungsgericht an der Jebensstraße. Um kurz nach 14.30 Uhr war ein lauter Knall zu hören. Der Roboter fuhr wieder aus dem Gebäude heraus. Der Koffer wurde gesprengt, der Inhalt war unefährlich. Kurz darauf hob die Polizei die Sperrung wieder auf.