Extremismus

Mann in Lichtenberg rassistisch beschimpft

Blaulicht leuchtet an einem Polizeiauto.

Blaulicht leuchtet an einem Polizeiauto.

Foto: dpa

Berlin. Ein Mann ist in Berlin-Lichtenberg rassistisch beleidigt worden. Ein 21-jähriger Deutscher soll den ein Jahr jüngeren Mann aus Guinea in einem Supermarkt in der Weitlingstraße wegen seiner Hautfarbe beschimpft haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Daraufhin schlugen sich die beiden Männer am Dienstagnachmittag den Angaben zufolge vor dem Markt. Dabei erlitten sie leichte Verletzungen. Der Staatsschutz ermittelt.