Kriminalität

Fahrgast übergibt sich und schlägt Taxifahrer

Gegenüber den Polizisten zeigte er den Hitlergruß. Ein erster Alkoholtest in der Nacht ergab einen Wert von rund zwei Promille.

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.

Ein Polizeifahrzeug mit Blaulicht auf dem Dach.

Foto: dpa

Berlin. Ein 42 Jahre alter Mann soll in Berlin-Pankow einen Taxifahrer geschlagen und anschließend den Hitlergruß gezeigt haben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, soll sich der Betrunkene zunächst in dem Taxi übergeben haben. Weil er anschließend nicht für die Reinigung aufkommen wollte, brach der Taxifahrer die Fahrt nahe der Florastraße ab. Daraufhin wurde der 54-Jährige nach eigenen Angaben von dem Fahrgast mit einem Gehstock geschlagen.

Fahrgast hatte rund zwei Promille

Gegenüber den eingetroffenen Polizisten zeigte der Betrunkene anschließend den Hitlergruß und sagte mehrfach "Heil Hitler". Ein erster Alkoholtest in der Nacht ergab einen Wert von rund zwei Promille. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten zudem ein Messer bei dem Mann. Der 42-Jährige wurde wenig später aus dem Polizeigewahrsam entlassen, gegen ihn wird wegen mehrerer Vergehen ermittelt. Der Taxifahrer klagte über leichte Schmerzen.