Haselhorst

Jugendlicher klaut Papas Auto - BMW geht in Flammen auf

Ein Jugendlicher machte mit seinen Freunden eine Spritztour mit dem PKW des Vaters. Der BMW brannte dann aus.

Ein Blaulicht.

Ein Blaulicht.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Ein BMW ist am Freitagabend gegen 22 Uhr in Haselhorst (Spandau) ausgebrannt. Zuvor waren fünf Jugendliche im Alter von 14, 13, 15 und 16 Jahren mit dem Wagen unterwegs. Der 14-Jährige soll den Schlüssel von seinem Vater genommen haben. Er selbst soll den Pkw aber nicht gesteuert haben.

Zeugen fiel der BMW auf, weil er auf dem Haselhorster Damm zu schnell unterwegs war. Kurz darauf soll ein Knall zu hören gewesen sein. Zwei Personen sollen den Wagen dann geschoben haben. Währenddessen flogen immer wieder Funken unter dem BMW.

Erst Qualm aus dem Motorraum, dann brennt das Auto

Laut den Zeugen kam Qualm aus dem Motorraum. Der Wagen geriet in Brand. Das Feuer griff auch auf eine Hecke über. Während der BMW ausbrannte, wurden auch vier geparkte Autos durch die Flammen beschädigt. Die fünf Jugendlichen versuchten zu flüchten, konnten aber von der Polizei gefasst werden.

Haselhorster Damm über Stunden zum Teil gesperrt

Die Beamten stellten den ausgebrannten BMW sicher. Es soll ein technischen Gutachten angefertigt werden. Die Straße, auf der sich eine Ölspur von dem BMW befand, wurde gereinigt. Während der Sachverhaltsaufnahme und der Bergungs- sowie Reinigungsarbeiten war der Haselhorster Damm bis etwa 23.45 Uhr komplett gesperrt.

Während die Fahrbahn in Richtung Rhenaniastraße wieder frei gegeben werden konnte, blieb die Gegenrichtung weiterhin bis 1.20 Uhr gesperrt.

Das genaue Geschehen ist Gegenstand weiterer Ermittlungen, die der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 übernommen hat.