Kriminalität

19-Jähriger wird mit Messer am Hals verletzt

Eine Auseinandersetzung auf dem Hermannplatz ist eskaliert: Ein 21-Jähriger verletzte einen 19-Jährigen mit einem Messer am Hals.

Ein Beamter trägt die Dienstwaffe am Gürtel.

Ein Beamter trägt die Dienstwaffe am Gürtel.

Foto: dpa

Berlin. Ein 19-Jähriger ist bei einem Streit in Berlin-Neukölln mit einem Messer verletzt worden. Er geriet auf dem Hermannplatz mit einem 21-jährigen Mann aneinander, wie die Polizei am Sonnabend mitteilte. Beide hätten sich am Freitagnachmittag zunächst gestritten, anschließend habe sich eine Rauferei entwickelt. Der Ältere habe den Jüngeren dabei mit einem Messer am Hals verletzt. Polizisten nahmen den 21-Jährigen fest. Die Gründe für den Streit und der genaue Hergang waren zunächst unklar.