Polizei und Feuerwehr

Blaulicht-Blog: Spritztour endet mit ausgebranntem Auto

In unserem Blog finden Sie die aktuellen Meldungen von Polizei und Feuerwehr von Sonnabend, 21. September 2019 in Berlin.

Foto: Rene Ruprecht / dpa

+++ Mann mit Messer am Hals verletzt +++

Ein 19-Jähriger ist am Freitag in Neukölln bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt worden. Gegen 17.20 Uhr geriet am Hermannplatz ein 19-Jähriger verbal mit einem 21-Jährigen aneinander. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilte, soll der 21-Jährige im Zuge des Streits den Jüngeren mit einem Messer am Hals verletzt haben. Polizisten nahmen den Tatverdächtigen fest. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung und Blutentnahme wurde der Mann für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert.

+++ Junge kapert Auto vom Vater - Wagen brennt aus +++

Eine unerlaubte Spritztour eines Jungen im Auto seines Vaters in Haselhorst ist mit einem Fahrzeugbrand und Beschädigungen an vier weiteren Wagen geendet. Der 14-Jährige habe sich den Autoschlüssel gegriffen und sei dann mit vier Freunden im Alter von 13 bis 16 Jahren in den Wagen gestiegen, teilte die Polizei am Sonnabend mit. Die Jungen fuhren am Freitagabend los und wurden von Zeugen am Haselhorster Damm mit sehr hoher Geschwindigkeit beobachtet.

Wer der Fahrer war, ist unklar - es soll nach Polizeiangaben jedoch nicht der 14-Jährige gewesen sein. Kurz darauf habe es einen lauten Knall gegeben. Dabei sollen unter dem Auto Funken geflogen sein. Nach Zeugenaussagen drang Qualm aus dem Motorraum und das Auto fing an zu Brennen. Die Flammen entzündeten eine Hecke und beschädigten vier weitere geparkte Autos.

Die Jugendlichen flüchteten zunächst, konnten aber von den Beamten gestellt werden. Der gekaperte Wagen brannte komplett aus. Er hatte eine zudem Ölspur auf der Straße hinterlassen, die gereinigt werden musste. Die Straße war bis zum frühen Samstagmorgen wegen der Aufräumarbeiten abschnittsweise gesperrt. Der genaue Hergang und der Grund für das Feuer waren zunächst unklar. Niemand wurde verletzt.

+++ Mann wird in Schaufensterscheibe gedrückt +++

Eine Person ist bei einer Auseinandersetzung in Kreuzberg verletzt worden. Vor dem Wettbüro in der Gitschiner Straße kam es in der Nacht zu Sonnabend zwischen mehreren Personen zu einem Streit. Eine Person soll in eine Schaufensterscheibe gedrückt worden sein. Die Person wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

+++ Motorradfahrer kollidiert mit Wildschweinen +++

Ein Motorradfahrer ist bei einem Wildunfall verletzt worden. Der Fahrer war in der Nacht zu Sonnabend auf der Landsberger Chaussee in Eiche im Landkreis Barnim unterwegs. Kurz hinter der Landesgrenze stieß er mit zwei Wildschweinen zusammen. Die Tiere wurden durch den Aufprall getötet. Der Fahrer kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus.