Berlin-Lichtenberg

Geparktes Auto brennt aus: Polizei vermutet Brandstiftung

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei.

Foto: dpa

Berlin. Ein Auto ist in Berlin-Lichtenberg in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr sei am Samstagabend zur Storkower Straße gerufen worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Einsatzkräfte löschten den Brand an dem abgestellten Wagen. Niemand wurde verletzt.

Als Ursache vermuten die Beamten Brandstiftung. Seit Jahren werden in Berlin immer wieder Autos angezündet, die Täter sind nur schwer zu fassen.

Mehr Polizeimeldungen:

20-Jähriger hackt mit Döner-Messer auf Mann ein

Blaulicht-Blog: Horrorcrash auf A2 - Kleinbus rast unter Lkw

Radfahrer erschießt Mann im Park: Haftbefehl wegen Mordes