Kriminalität

34-Jähriger wegen versuchten Totschlag festgenommen

Nach ersten Ermittlungen soll es sich bei dem Streit in der Clara-Zetkin-Straße in Herzberg um einen Konflikt unter Familienangehörigen gehandelt haben.

Ein Beamter der Polizei neben einem Einsatzwagen.

Ein Beamter der Polizei neben einem Einsatzwagen.

Foto: dpa

Herzberg. Ein 34-Jähriger ist wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags festgenommen worden. Das teilte die Polizeidirektion Süd am Freitag mit. Dem Mann wird vorgeworfen, einen 43-Jährigen am Dienstagabend in Herzberg (Landkreis Elbe-Elster) während einer körperlichen Auseinandersetzung so schwer verletzt zu haben, dass dieser in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der Mann befand sich auch am Donnerstag noch auf der Intensivstation, wie die Polizei mitteilte. Nach ersten Ermittlungen soll es sich bei dem Streit in der Clara-Zetkin-Straße um einen Konflikt unter Familienangehörigen gehandelt haben. Die Staatsanwaltschaft hat beantragt, Haftbefehl gegen den 34-Jährigen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung zu erlassen.