Unfälle

Sekundenschlaf am Steuer: Unfall mit sechs Verletzten auf A2

Ein Autofahrer schlief kurz ein und fuhr auf ein anderes Auto auf. Die beiden Pkw kamen von der Fahrbahn ab.

Rettungswagen (Symbolbild)

Rettungswagen (Symbolbild)

Foto: Marcel Kusch / dpa

Potsdam. Weil er kurz am Steuer einschlief, hat ein Autofahrer auf der A2 in Potsdam-Mittelmark am Sonnabendabend einen schweren Unfall verursacht. Der 25-Jährige fuhr wegen des Sekundenschlafs auf ein vorausfahrendes Auto auf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Durch den Aufprall kamen beide Wagen von der Fahrbahn ab.

Das Auto des Unfallverursachers durchbrach einen angrenzenden Wildschutzzaun und kam nach etwa 100 Metern auf einem Acker zum Stehen. Der andere Wagen überschlug sich. Beide Autofahrer und vier weitere Insassen in den zwei Autos wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus. Weitere Details waren zunächst unklar. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Strafverfahren eingeleitet.